Radioaktivitätsklassen von Baustoffen

Klassifizierung von Baustoffen (sowie Natursteinen) nach der gesamten spezifischen Aktivität natürlicher Radionuklide.

I Klasse,  die Baustoffen mit einem Radioaktivitätsgehalt von nicht mehr als <370 Bq/kg.

Solche Baustoffen kann man uneingeschränkt in allen Bautypen (Bau von Wohn- und öffentlichen Gebäuden) verwenden.

II Klasse, nicht mehr als <740 Bq/kg.

Die Baustoffen dieser Klasse kann man für den Bau von Industrieanlagen und für den Straßenbau verwenden.

III Klasse, nicht mehr als <1350 Bq/kg.

Die Baustoffe der 3. Klasse kann man innerhalb von Siedlungen verwenden, z.B. für den Bau von unterirdischen Bauwerken oder Verkehrsverbindungen, die mit einer Erdschicht von mindestens 0,5 m Dicke bedeckt sind und deren Aufenthaltsdauer für Menschen nicht mehr als 50% des Arbeitstages beträgt; außerhalb der Siedlungsgrenzen: für den Bau von Straßen; für den Bau von Dämmen; für den Bau anderer Gebäuden: die Zeit, die man in diese Gebiete verbringt darf nicht mehr als 50% des Arbeitstages überschreien.

IV Klasse, nicht mehr als <3700 Bq/kg.

Die Baustoffe dieser kann man für die Innen- und Außendekoration von öffentlichen Gebäuden (ausgenommen Gebäuden für Kinder) sowie für die Außendekoration von Wohngebäuden verwenden. Diese Erlaubnissen basieren auf einigen Akten des ukrainischen Gesundheitsministeriums.

Fast alle von mehr als 200 nutzbaren Lagerstätten von Natur- und Dekorationssteinen, die sich in der Ukraine befinden, gehören zur 1. Klasse der natürlichen Strahlung von Baustoffen, d. H. ist für alle bauarten uneingeschränkt einsetzbar. In der Ukraine gibt es jedoch Granitlagerstätten in Bezug auf die 2. Klasse der Radioaktivität. Daher ist die Verwendung dieses Granits im Bauwesen beschränkt (Verwendung nur für Außenverkleidungen und -dekorationen, Straßen- und Industriebauten).

Granit wird beim Abbau im Steinbruch auf die Einhaltung der Strahlungsnormen überprüft. In den Laboratorien der steinverarbeitenden Betriebe wird das Material erneut auf Radioaktivität untersucht. Der Natursteinproduzent muss über ein Strahlungszertifikat für die hergestellten Produkte verfügen. Bevor Sie einen Stein kaufen, dürfen Sie immer darum bitten, sich mit diesem Zertifikat vertraut zu machen.