Granit wird seit antiker Zeit im Bauwesen und in der Architektur verwendet. Die in ferner Vergangenheit entstandenen architektonischen Kompositionen zählt man heutzutage als Weltarchitekturerbe. Die physikalischen Eigenschaften vom Stein hat ihn als ein Symbol für Haltbarkeit und Festigkeit gemacht. Monumenten aus Granit, große und kleine architektonische Formen verlieren jahrhundertelang ihre Dekorativität nicht.

Die Vorteile von Granit

Das Hauptmerkmal des Steins ist seine Beständigkeit gegen mechanische Beschädigungen. Um die Granitplatte um 0,1 mm zu polieren, müssen im Laufe des Jahres mindestens eine Million Menschen darauf laufen.

Ein weiterer Vorteil von Granit ist seine besondere Textur. Die Textur des Steins ist erkennbar. Granittextur macht jedes Produkt authentisch, deswegen man braucht meistens kein zusätzliches Dekor mehr.

Die Verwendung von Naturstein ist universell. Granit ist sowohl in Form von Natursteinen, Felsblöcken als auch in Form von geschnitzten Produkten mit einer glänzend polierten Oberfläche anwendbar. Das Plus des Steins ist, dass keine besondere Pflege erforderlich ist, wie zum Beispiel Marmor.

Die Nachteile von Granit

Granit hat auch Nachteile. Einer von denen ist es die hohen Materialkosten, aber die Vorteile sind doch überwiegend.